Fuckup- Evening

Am 07.07.2021 hat ein weiterer Fuckup-Evening stattgefunden, bei dem zwei Start-ups von ihren „Fails“ berichtet haben.

Für das erste Start-up swcode  berichtete Viktor Waal darüber, was das Start-up macht und wie es die Corona Krise gemeistert hat. Swcode verbinden unterschiedliche digitale Lösungen unter anderem im Health Bereich sowie bei der Nachverfolgung von Besuchen in bspw. der Gastronomie. Die Corona Krise hat vor allem für die Umstellung des Geschäftsmodells von swcode geführt.

Christian Binninger von Wecreation berichtete über die Reise, die das Start-up und seine Gründer*innen bereits hinter sich gebracht haben. Sie stellen den Mensch in der Organisation in den Vordergrund und wollen diese zukunftsfähig machen. Auch Wecreation musste sich an die aktuelle Situation anpassen und somit entstanden digitale Workshops, die mit Hilfe von digitalen Tools umgesetzt wurden.

Unsere Teams konnten vor allem mitnehmen, dass man sich schon früh trauen sollte seine Ideen anderen zu präsentieren und nicht zu versessen auf absolute Perfektion zu sein. Wenn man für etwas brennt und eine gewisse Leidenschaft mitbringt, ist es egal welche Steine einem in den Weg gelegt werden. Man geht den Weg trotzdem. Auch wenn nicht immer alles nach Plan läuft, können Herausforderungen auch neue Türen öffnen.

FOLGT UNS